Dow Jones: Bisher harmlose Denkpause

Nach dem jüngsten, etwas verhalten ausgefallenen Gipfelsturm gönnen sich die Marktteilnehmer einen kleinen Rally-Zwischenstopp. Danach sollte es auf dem gleichen Kurs weiter gehen, nur die jüngsten Intraday-Richtungswechsel geben etwas zu denken. Von Andreas Büchler

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-19_DOW/chart1.png

Der Dow Jones Industrial Index stabilisiert sich derzeit auf hohem Niveau. Ein positives Zeichen dabei sind die ausbleibenden Gewinnmitnahmen trotz der vorausgegangenen Aufwärtswelle. Die einzelnen Schlusskurse deutlich unterhalb der jeweiligen Tageshochs seit rund einer Woche stimmen dagegen eher skeptisch. Doch in der Summe ergibt sich eine freundliche Prognose, solange der Markt sich oberhalb seines Monatsdurchschnitts bei 27.950 oder zumindest über der horizontalen Wendezone im Bereich der 27.800er-Marke hält.

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-19_DOW/chart2.png

Das Maximalziel für die laufende Rally liegt irgendwo zwischen 28.650 und 29.200, wobei Anleger sich besser nicht allzu weit am oberen Ende dieser Range orientieren sollten – denn dort wäre der Dow bereits deutlich überkauft, erkennbar daran dass er die äußersten Grenzen seines mittelfristigen Schwankungskorridors (blaue Fläche) ausgereizt hätte.

 

Mit Hebel auf steigende Kurse setzen

WKN

GB0VSV

Emittent

Goldman Sachs

Kurs Dow Jones

28.239,28

Basispreis

25.567,22

Knock-Out-Schwelle

25.567,22

Hebel

10,57

Laufzeit

endlos

Kurs

24,25

Mit Hebel auf fallende Kurse setzen

WKN

KA6LVH

Emittent

Citi

Kurs Dow Jones

28.239,28

Basispreis

30.657,87

Knock-Out-Schwelle

30.657,87

Hebel

11,68

Laufzeit

endlos

Kurs

21,67