DAX: Wohin führt der nächste Impuls?

Der Deutsche Aktienindex hat sich auf hohem Niveau eingependelt. Die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in den kommenden Tagen ist bestenfalls moderat – doch zuletzt hat der Index sich trotz schlechter Chancen immer weiter nach oben bewegt. Von Andreas Büchler

 

Im kurzfristigen Zeitfenster hat sich eine Tradingrange zwischen 10.100 und 11.200 Punkten ausgebildet. Daneben fällt auf, dass der DAX auf der Oberseite wieder aus seinem statistisch normalen Bereich (dunkelgraue Bänder) nach oben ausgebrochen ist. Was im dargestellten Bildausschnitt seit März bereits häufig vorgekommen ist, war vor dem Corona-Crash äusserst selten der Fall und dürfte auch in Zukunft wieder eine Rarität werden. Und auch in den Vormonaten stoppte die Aufwärtswelle dann (blaue Kreismarkierungen).

Als Kursbremse dient zudem unverändert der auffällige, waagerecht verlaufende Wendebereich um 11.250 / 11.500, der auch die Bildung der jüngsten Zwischenhochs befeuert haben dürfte. Im weiter zurück reichenden mittelfristigen Chart ist auch besser zu sehen, dass der DAX üblicherweise in seinem Norm-Schwankungsbereich (blaue Fläche) verbleibt, dessen Obergrenze auf dieser Zeitebene nun erreicht ist. Eine Seitwärtsbewegung zwischen 10.100 und 11.500 ist daher vorläufig das wahrscheinlichste Szenario.

Auch nach einer längeren Handelsspanne bleibt die Gefahr eines weiteren Rückgangs aber groß. Aus technischer Sicht ist die aktuelle Erholung trotz ihres Umfangs noch als Bärenmarktrally einzustufen: Der DAX war im März mit einem Abstand von mehr als 30 Prozent von seinem 200-Tage-Durchschnittspreis (violett) zu stark abverkauft worden, was auch in vergangenen Crashs (graue Flächen) zu Gegenbewegungen zurück nach oben führte. Nur selten war der Baisse-Markt danach aber vorbei.

Nächste Kursziele

Chartmarken Niveau Stärke
Oberes Ziel 2 11.500,00 mittel
Oberes Ziel 1 11.250,00 schwach
Unteres Ziel 1 10.100,00 mittel
Unteres Ziel 2 9.400,00 mittel

 

Trading-Ideen

Mit Hebel auf steigende Kurse setzen   Mit Hebel auf fallende Kurse setzen
WKN MC7QBM   WKN HZ4CX2
Emittent Morgan Stanley   Emittent UniCredit
Basispreis 8.900,00   Basispreis 12.407,92
Knock-Out-Schwelle 8.900,00   Knock-Out-Schwelle 12.407,92
Hebel 5,16   Hebel 7,81
Laufzeit 19.06.20   Laufzeit endlos
Kurs in EUR 21,27   Kurs in EUR 14,14