About Franz Morcinek

This author has not yet filled in any details.
So far Franz Morcinek has created 48 blog entries.

14.04.2020 Ausblick Aktienmarkt: Was Anleger jetzt wissen müssen

Aktienmarkt-Spezial: Was Anleger jetzt wissen müssen

Die Erholungsrally an den Aktienmärkten ist im vollen Gange. Fraglich ist aber, ob die konjunkturellen Auswirkungen der Corona-Krise auch richtig eingepreist werden. Zwei gegenläufige Effekte treffen derzeit aufeinander: Während die weltweiten Notenbanken und Regierungen mit beispiellosen Stützungsmaßnahmen versuchen, die negativen Folgen abzufedern, kassieren zunehmend mehr Unternehmen ihre Prognosen. Dieses Spannungsverhältnis sorgt für viel Potenzial nach oben und unten.

Die Erholungsrally an den Aktienmärkten ist im vollen Gange. Fraglich ist aber, ob die konjunkturellen Auswirkungen der Corona-Krise auch richtig eingepreist werden. Zwei gegenläufige Effekte treffen derzeit aufeinander: Während die weltweiten Notenbanken und Regierungen mit beispiellosen Stützungsmaßnahmen versuchen, die negativen Folgen abzufedern, kassieren zunehmend mehr Unternehmen ihre Prognosen. Dieses Spannungsverhältnis sorgt für viel Potenzial nach oben und unten.

Um Sie künftig noch umfangreicher und schneller mit allen relevanten Informationen und Entwicklungen zu versorgen, erweitern wir unser Premium-Angebot und präsentieren Ihnen heute unser erstes Video. Als Ergänzung zu den handelstäglichen chart- und markttechnischen Analysen erhalten Sie so wichtiges fundamentales und statistisches Hintergrundwissen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Ostermontag und bleiben Sie gesund!

2020-04-16T15:47:07+02:00Dienstag, 14. April 2020|

20.12.2019 Dow Jones: Käufe wie immer um diese Zeit

Dow Jones: Käufe wie immer um diese Zeit

Der Dow Jones Industrial Index lässt sich auch dieses Jahr offenbar nicht von der sehr häufig auftretenden Jahresendrally abhalten. Doch unabhängig davon startet der Markt mit glänzenden technischen Perspektiven in das kommende Jahr. Von Andreas Büchler

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-20_DOW/chart1.png

Der Dow notiert kurz vor Weihnachten auf oder nahe an neuen Höchstkursen, ist aber aus technischer Sicht – je nach Perspektive – noch nicht überhitzt, die Nachfrage ist also statistisch betrachtet noch in keine extreme Übertreibungsphase eingetreten. Allerdings beruht diese Einschätzung nur auf einer mittelfristigen Perspektive, der im Chart der Vormonate kalkulierbare Schwankungskorridor reicht bis 28.700 / 29.250 (blaue Fläche). Wobei schon um 28.750 zusätzlich auch der obere Rand des linear konstruierbaren Aufwärtstrendkanals (schwarze Linie) Marktteilnehmer wieder verstärkt Gewinnmitnahmen veranlassen dürfte, allzu viel sollten Anleger daher vorläufig nicht erwarten.

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-20_DOW/chart2.png

Etwas anders sieht die Situation im längerfristigen Chart der Vorjahre aus. Dort wird der Dow bereits nahe am nördlichen Limit seines historisch berechenbaren Bewegungsspielraums gehandelt (braune Fläche). Allerdings nimmt das Potenzial im laufe der kommenden Monate voraussichtlich weiter zu, und die Ähnlichkeit der aktuellen Situation mit dem Rally-Start des Jahres 2016 ist verblüffend: Auch damals ging es nach einer rund zweijährigen Pause mit klar definierter Obergrenze in hohem Tempo weiter nach oben – immer an der Grenze zur Überhitzung legte der Markt damals über knapp 18 Monate um etwa 50 Prozent zu. Das lässt auch für 2020 wieder hoffen.

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-20_DOW/chart3.png

 

Mit Hebel auf steigende Kurse setzen

WKN

GB0VSV

Emittent

Goldman Sachs

Kurs Dow Jones

28.376,96

Basispreis

25.570,44

Knock-Out-Schwelle

25.570,44

Hebel

10,11

Laufzeit

endlos

Kurs

26,15

Mit Hebel auf fallende Kurse setzen

WKN

KA6LVH

Emittent

Citi

Kurs Dow Jones

28.376,96

Basispreis

30.655,90

Knock-Out-Schwelle

30.655,90

Hebel

12,45

Laufzeit

endlos

Kurs

19,79

 

 

2020-04-08T10:11:48+02:00Sonntag, 29. Dezember 2019|

20.12.2019 DAX: Ohne Gefahr ins neue Jahr?

DAX: Ohne Gefahr ins neue Jahr?

Nach einer spektakulären Aufholjagd notiert der Deutsche Aktienindex kurz vor Weihnachten ziemlich genau dort, wo er bereits im Januar begonnen hatte – im Jahr 2018. Doch immerhin stehen die Chancen für neue Höchstpreise im Folgejahr nicht schlecht. Von Andreas Büchler

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-20_DAX/chart1.png

Nach dem Ausbruch über die Obergrenze der jüngsten Seitwärtsbewegung bei 13.300 lassen Anschlusskäufe noch auf sich warten, doch die technische Analyse von Angebot und Nachfrage bleibt vielversprechend. Selbst auf der kurzfristigen Zeitebene lässt sich bei genauerem Hinsehen erkennen, dass die Kursentwicklung sich oberhalb des Monatsdurchschnittspreises (blaue Kurve) bei aktuell rund 13.150 / 13.200 abspielt, was ein positives Signal darstellt. Selbst Preise bis 12.800 wären ungefährlich für die mittelfristige freundliche Tendenz.

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-20_DAX/chart2.png

Insbesondere aus der Vogelperspektive ist das Potenzial des Marktes erkennbar, das trotz der anhaltenden Käufe der Vormonate noch nicht ganz ausgeschöpft ist. Allerdings steigt dadurch das Risiko von Gewinnmitnahmen, insbesondere wenn der Markt sich den Rekordhochs der vergangenen Jahre im Bereich der 13.500er-Marke nähert. Nach einer Pause bleibt aber auch in 2020 noch Luft für eine weitere Rally bis an die Obergrenze des langfristigen Prognose-Korridors bei aktuell 13.650 / 14.150. Geduldige Anleger könnten dann sogar einen weiteren Test des linearen Aufwärtstrendkanals (schwarz) um 14.500 erleben. Zwar sind auch stärkere Korrekturen denkbar, ohne den Aufwärtstrend zu gefährden, doch spätestens am 200-Tage-Durchschnitt bei derzeit rund 12.350 dürfte der DAX sich auch dann wieder stabilisieren. Liebe Leser, dies war die letzte DAX-Analyse für 2019. Die nächste Ausgabe erscheint am 6. Januar 2020. Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest und einen erfolgreichen Start in das kommende Jahr.

Mit Hebel auf steigende Kurse setzen

WKN

KA3TV9

Emittent

Citi

Kurs DAX

13.221,76

Basispreis

11.910,92

Knock-Out-Schwelle

11.910,92

Hebel

10,02

Laufzeit

endlos

Kurs

12,97

Mit Hebel auf fallende Kurse setzen

WKN           

GD5DWE

Emittent

Goldman Sachs

Kurs DAX

13.221,76

Basispreis

14.604,96

Knock-Out-Schwelle

14.604,96

Hebel

9,63

Laufzeit

endlos

Kurs

14,03

 

 

2020-04-08T10:11:48+02:00Sonntag, 29. Dezember 2019|

19.12.2019 Dow Jones: Bisher harmlose Denkpause

Dow Jones: Bisher harmlose Denkpause

Nach dem jüngsten, etwas verhalten ausgefallenen Gipfelsturm gönnen sich die Marktteilnehmer einen kleinen Rally-Zwischenstopp. Danach sollte es auf dem gleichen Kurs weiter gehen, nur die jüngsten Intraday-Richtungswechsel geben etwas zu denken. Von Andreas Büchler

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-19_DOW/chart1.png

Der Dow Jones Industrial Index stabilisiert sich derzeit auf hohem Niveau. Ein positives Zeichen dabei sind die ausbleibenden Gewinnmitnahmen trotz der vorausgegangenen Aufwärtswelle. Die einzelnen Schlusskurse deutlich unterhalb der jeweiligen Tageshochs seit rund einer Woche stimmen dagegen eher skeptisch. Doch in der Summe ergibt sich eine freundliche Prognose, solange der Markt sich oberhalb seines Monatsdurchschnitts bei 27.950 oder zumindest über der horizontalen Wendezone im Bereich der 27.800er-Marke hält.

https://www.index-radar.de/nl/charts/2019-12-19_DOW/chart2.png

Das Maximalziel für die laufende Rally liegt irgendwo zwischen 28.650 und 29.200, wobei Anleger sich besser nicht allzu weit am oberen Ende dieser Range orientieren sollten – denn dort wäre der Dow bereits deutlich überkauft, erkennbar daran dass er die äußersten Grenzen seines mittelfristigen Schwankungskorridors (blaue Fläche) ausgereizt hätte.

 

Mit Hebel auf steigende Kurse setzen

WKN

GB0VSV

Emittent

Goldman Sachs

Kurs Dow Jones

28.239,28

Basispreis

25.567,22

Knock-Out-Schwelle

25.567,22

Hebel

10,57

Laufzeit

endlos

Kurs

24,25

Mit Hebel auf fallende Kurse setzen

WKN

KA6LVH

Emittent

Citi

Kurs Dow Jones

28.239,28

Basispreis

30.657,87

Knock-Out-Schwelle

30.657,87

Hebel

11,68

Laufzeit

endlos

Kurs

21,67

 

 

2020-04-08T10:11:48+02:00Sonntag, 29. Dezember 2019|
Go to Top